Glockenguss

Der Guss des neuen Wahrender Geläuts am 06.07.2012 in der Glockengießerei Rincker in Sinn



Die Fa. Rincker ist die älteste Glockengießerei in Deutschland.


In einem Tiegelofen wird die Glockenspeise geschmolzen.

Durch diesen gemauerten Kanal wird sie in die Formen fließen.

Fest gemauert in der Erden
Steht die Form, aus Lehm gebrannt.
Heute muß die Glocke werden.
Frisch Gesellen, seid zur Hand.
Von der Stirne heiß
Rinnen muß der Schweiß,
Soll das Werk den Meister loben,
Doch der Segen kommt von oben.
 

 Das werden die neuen Wahrener Glocken:

die große: 1.100 kg, Grundton f' (#1).

 

die mittlere: 848 kg, Grundton g' (#1),

 

 die kleine: 536 kg, Grundton b' (#1).
 

Meister Rincker prüft die Glockenspeise.

Weiße Blasen seh ich springen,
Wohl! Die Massen sind im Fluß.
Laßt's mit Aschensalz durchdringen,
Das befördert schnell den Guß.
Auch von Schaume rein
Muß die Mischung sein,
Daß vom reinlichen Metalle
Rein und voll die Stimme schalle.



 
Die Temperatur wird auch noch optisch 

 

und elektronisch überprüft - es waren 1078°C.

Nun wird das Zinn hinzugefügt.

 

und mit einem Fichtenstamm "umgerühert".

 

Nehmet Holz vom Fichtenstamme,
Doch recht trocken laßt es sein,
Daß die eingepreßte Flamme
Schlage zu dem Schwalch hinein.
Kocht des Kupfers Brei,
Schnell das Zinn herbei,
Daß die zähe Glockenspeise
Fließe nach der rechten Weise.



 

Nach einem kurzen Gebet kann der Guss beginnen.

Wohl! nun kann der Guß beginnen,
Schön gezacket ist der Bruch.
Doch bevor wir's lassen rinnen,
Betet einen frommen Spruch!
Stoßt den Zapfen aus!
Gott bewahr das Haus!
Rauchend in des Henkels Bogen
Schießt's mit feuerbraunen Wogen.



 

Die Glockenspreise fließt in die Form der ersten Wahrener Glocke,

... in die zweite Wahrener Glocke

und die dritte Wahrener Glocke.

In die Erd ist's aufgenommen,
Glücklich ist die Form gefüllt,
Wird's auch schön zutage kommen,
Daß es Fleiß und Kunst vergilt?
Wenn der Guß mißlang?
Wenn die Form zersprang?
Ach! vielleicht indem wir hoffen,
Hat uns Unheil schon getroffen.

Im Anschluss erklärt Meister Rincker den Glockenguss.

Bis die Glocke sich verkühlet,
Laßt die strenge Arbeit ruhn,
Wie im Laub der Vogel spielet,
Mag sich jeder gütlich tun.
Winkt der Sterne Licht,
Ledig aller Pflicht
Hört der Bursch die Vesper schlagen,
Meister muß sich immer plagen.



#1 Dies sind die berechneten Werte, welche sich nach dem Guss ergeben, zeigt sich erst in der nächsten Woche.
In dieser Schrift sind die entsprechenden Abschnitte aus Friedrich Schillers "Das Lied von der Glocke" eingefügt.