Grundsteinlegung Innenerneuerung


 
Am 18.11.2009 um  15:00 Uhr war es endlich soweit:  eine Kupferkapsel mit zeitgeschichtlichen Dokumenten wurde in den durch die Archäologen aufgegrabenen Untergrund eingebracht.

Dazu versammelten sich ca. 80 Personen nach der bereits um 14:00 Uhr begonnenen Baustellenführung um diesem historischen Ereignis der Grundsteinlegung beizuwohnen.

In die Kupferkapsel  wurden folgende Dokumente eingelegt:
- Berichte von Pfarrer und Kirchenvorstand,
- aktuelle Bauzeichnungen des mit der Bauleitung beauftragten Architekturbüros Voigt,
- eine Kirchenbeschreibung durch den Kirchenhistoriker Prof. Gerhard Graf,
- den aktuellen EURO-Münzensatz sowie die 10 EURO Münze zum 600 jährigen Jubiläum der Universität Leipzig (beides als Spenden von Gemeindemitgliedern)
- Zeichnungen und Mitteilungen der Schüler der Klasse 3b der hiesigen Grundschule,
- die aktuelle Ausgabe der Kirchennachrichten des Schwesterkirchverhältnisses Möckern, Lindenthal, Lützschena und Wahren,
- eine Ausgabe des Ortsblatts „Auenkurier“,
- die letzte Ausgabe des LVZ Stadtlebens Nord.

Die Schülerinnen und Schüler hatten bereits am 8. Oktober 2009 die Ausgrabungen der Archäologen im Rahmen des Sachunterrichts besucht und ihnen war dort das Angebot durch Pfarrer Helge Voigt unterbreitet worden, die heutige Zeit in eigenen Botschaften an die Zukunft zu übermitteln.
Bei der anschließenden Beschäftigung im Unterricht mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schreiner konnte jedes Kind ein A4 Blatt auf der Vorderseite mit einem eigenen Porträt und auf der Rückseite mit einem Text zu Familie, Schule, Hobbys u.ä. für zukünftige Geschlechter gestalten.
So gab Nicolas den Nachkommen z.B. zum Schluss noch den Tipp: „Wenn ihr auch die Möglichkeit habt, euch zu verewigen, ich würde es an eurer Stelle machen!“

Die musikalische Ausgestaltung der Grundsteinlegung übernahm der Posaunenchor der Lindenauer Nathanaelgemeinde.
Die Kollekte dieses Tages in Höhe von  382,40 EUR dient der Unterstützung der Leipziger Nathanaelgemeinde und der Sanierung eines Fensters der dortigen Sakristei. Allen, die so großherzig gespendet haben - auch im Namen der Nathanaelgemeinde - ein herzliches Dankeschön!
   
  Hier geht es zu weiteren Fotos der Grundsteinlegung.