Festliches Orgelkonzert in der Gnadenkirche Leipzig-Wahren

Mit einem festlichen Orgelkonzert wird am Reformationstag, 31. Oktober 2017, nach längerer Pause die generalsanierte Jehmlich-Orgel der Gnadenkirche Leipzig-Wahren wieder in Betrieb genommen. Die Evangelisch-Lutherische Sophienkirchgemeinde lädt für 18.00 Uhr sehr herzlich in die Kirche am Opferweg ein. Sonja Lehmann und Daniel Vogt, Kantoren der Sophienkirchgemeinde, werden die Orgel mit allen Registern zum Klingen bringen, sowohl solistisch als auch gemeinsam. Sie spielen Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck, Wilhelm Rudnick, Adolph Friedrich Hesse, Franz Lachner und anderen Komponisten.

Die Jehmlich-Orgel wurde 1929 in die Gnadenkirche eingebaut. Seitdem erfolgten mehrere Umbauten und Reparaturen, zuletzt 1993. Eine gründliche Untersuchung 2015 erbrachte den Befund, dass die Orgel einer Generalsanierung unterzogen werden muss, damit sie auch weiterhin zu Gottesdiensten und Konzerten mit allen Stimmen in voller Schönheit erklingen kann. Von Anfang Juli bis Anfang Oktober führte die Firma Bochmann aus Kohren-Sahlis die erforderlichen Arbeiten zur großen Zufriedenheit der Kirchgemeinde aus. Die Finanzierung der Orgelsanierung in Höhe von rund 35.000 € konnte durch zahlreiche Spenden von Gemeindemitgliedern, durch Kollekten bei Benefizkonzerten, aus Erlösen des 7. Wahrener Adventsmarktes, durch eine Zuwendung der Sparkasse Leipzig aus PS Losen, aus Rücklagen der Kirchgemeinde und einer Zuwendung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen finanziert werden. Allen Spendern und Sponsoren möchte die Kirchgemeinde mit diesem festlichen Konzert am Reformationstag ganz besonders danken. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung restlicher Kosten wird am Ausgang gebeten.
Hans-Reinhard Günther


Veröffentlicht am:
17:46:13 23.10.2017 von Johannes Georg

Letzte Aktualisierung
17:46:13 23.10.2017